Hinweis: Dieses Dokument dient als Vorlage für eine schriftliche Freistellung. Bitte beachten Sie, dass die Vorlage auf den Einzelfall angepasst werden und Einzelheiten ggf. in zusätzlichen Ziffern geregelt werden müssen.
 
Wir stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.
 
Einschreiben
Hans Muster
Adresse
PLZ Ort
 
Hinweis: Sie sollten die Zustellung der vorliegenden Freistellung an den Arbeitnehmer nachweisen können. Sofern Sie die Freistellung nicht per Einschreiben zustellen, sondern dem Arbeitnehmer übergeben, empfehlen wir daher, den Erhalt durch den Arbeitnehmer schriftlich bestätigen zu lassen.
 
[Ort, Datum]
 
Freistellung
 
Sehr geehrter Herr Muster
 
Wir beziehen uns auf Ihre/unsere Kündigung des Arbeitsvertrages vom [Datum] und teilen Ihnen hiermit mit, dass Sie per sofort bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses von der Erbringung der Arbeitsleistung befreit sind (Freistellung).
 
Hinweis: Die Freistellung muss nicht zwingend „per sofort“ erfolgen. Alternativ kann die Freistellung daher beispielsweise wie folgt lauten: „(…) und teilen Ihnen hiermit mit, dass Sie per 15. Juli 2020 bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses von der Erbringung der Arbeitsleistung befreit sind (Freistellung). Bis zum 15.Juli 2020 sind sämtliche Pflichten im Rahmen des Arbeitsvertrages zu erfüllen“.
 
Wir bitten Sie überdies, folgendes zur Kenntnis zu nehmen:
 
1. Lohnzahlung
 
Der Lohn für den Monat [Monat Lohnzahlung] wird Ihnen vorbehältlich der nachfolgenden Bestimmungen weiterhin zum üblichen Termin ausgerichtet.
 
2. Anrechnung und Rückforderungsrecht
 
Sämtliche Einkünfte, die Sie während und wegen der Freistellung durch selbständige oder unselbständige Erwerbstätigkeit erzielen, werden von unserer Lohnzahlung im [Monat Lohnzahlung] in Abzug gebracht. Abgezogen wird auch der Verdienst, den zu erzielen Sie absichtlich unterlassen. Die Rückforderung von ohne Rechtsgrund geleisteten Lohnzahlungen bleibt ausdrücklich vorbehalten.
 
3. Meldepflichten
 
Sie sind weiterhin verpflichtet, uns unverzüglich über eine allfällige Krankheit, einen Unfall, die Leistung von schweizerischem obligatorischem Militär- oder Schutzdienst oder schweizerischem Zivildienst während der Freistellung zu informieren. Sie sind ebenso verpflichtet, uns möglichst frühzeitig über den Antritt einer neuen Stelle oder die Aufnahme einer selbständigen Erwerbstätigkeit während der Freistellung zu informieren. Diese Information muss insbesondere die Höhe der Einkünfte sowie allfällige Nebenleistungen bis zum Ende der Freistellung beinhalten.
 
Sie sind auch während der Freistellung verpflichtet, uns allfällige Änderungen Ihrer Adresse mitzuteilen.
 
4. Bezug von Ferien und Kompensation von Überstunden
 
Während der Dauer der Freistellung sind sämtliche Überstunden (soweit bestehend) sowie Ihnen zugute stehende Ferientage (soweit bestehend) zu kompensieren. Aufgrund Ihrer momentanen Saldi besteht per Austritt aus dem Arbeitsverhältnis am [Datum Austritt] kein Anspruch mehr aus nicht kompensierten Überstunden resp. Überzeit und Ferientagen.
 
Hinweis: Überprüfen Sie diesen Absatz auf Übereinstimmung mit dem individuellen Arbeitsverhältnis!
 
5. Spesen
 
Spesen und andere Nebenleistungen, die mit der tatsächlichen Arbeitsleistung verbunden sind, entfallen während der Freistellung.
 
6. Rückgabe
 
Was Sie während des Arbeitsverhältnisses von uns oder von Dritten für unsere Rechnung erhalten haben, müssen Sie per Vertragsende herausgeben.
 
Ebenfalls sind Sie verpflichtet, die folgenden Gegenstände per sofort an die Arbeitgeberin herauszugeben:
 

  • [Gegenstand]
  •  

  • [Gegenstand]

 
7. Geheimhaltung
 
Weder die Freistellung noch das anschliessende Vertragsende entbindet Sie von der Pflicht, alle geheim zuhaltenden Tatsachen wie namentlich Fabrikations- und Geschäftsgeheimnisse, von denen Sie im Dienst unseres Unternehmens Kenntnis erlangt haben, weder zu verwerten noch Dritten mitzuteilen.
 
8. Treuepflicht
 
Während Ihrer Freistellung müssen Sie die Interessen unseres Unternehmens weiterhin in guten Treuen wahren und alle schädigenden Handlungen unterlassen, namentlich eine Konkurrenzierung unseres Unternehmens oder die Verbreitung oder Verwertung geheim zuhaltender Tatsachen und/oder falscher Tatsachen über die Arbeitgeberin der Angestellten.
 
Mit freundlichen Grüssen
 
Hinweis: Du solltest zuerst abklären, wer in deinem Unternehmen zeichnungsberechtigt ist. Je nach dem müssen mehrere Personen für den Arbeitgeber unterschreiben.
 
[Personalverantwortliche/r]